Das Berufsschulzentrum von Tuwapende Watoto

Einzigartig in der ganzen Region

Jugendlichen zu einer Arbeitsstelle mit regelmässigem Einkommen zu verhelfen, ist eine der effizientesten Möglichkeiten, sie aus der Armutsspirale heraus und in die Unabhängigkeit zu führen – effektive Hilfe zur Selbsthilfe. Tansania kennt das duale Berufsbildungssystem, jedoch sind viel zuwenig Lehrplätze vorhanden. Eine grosse Zahl von Universitätsabgängern in Tansania finden keine Arbeit und es mangelt an gut qualifizierten und ausgebildeten Fachkräften.

Auch für die von uns betreuten Waisenkinder ist die berufliche Integration ein ganz entscheidender Prozess. Es ist unser Ziel, dass die Waisenkinder nach abgeschlossener Ausbildung ihr Leben selbst in die Hand nehmen und sich trotz der fehlenden familiären Unterstützung, die in Tansania äusserst wichtig ist, in der Gesellschaft behaupten.

Ausgangslage

Wir stellten uns die Frage, was machen all die Kinder, deren Eltern sich aus finanziellen Gründen die anschliessende Ausbildung an einer Sekundarschule nicht leisten können? Diejenigen Kinder, deren Schulleistungen für eine Sekundarschule nicht reichen, stehen ebenfalls vor dem gleichen Problem. Daher haben wir uns entschlossen, den Aufbau einer Lehrlingswerkstatt zu prüfen.

Im 2014 haben wir das staatliche Berufsbildungszentrum in Dar es Salaam besucht und uns dort vor Ort informiert. Wir waren von der Professionalität und Seriosität dieser Ausbildungsstätten sehr beeindruckt und haben auch einige Dokumentationen erstanden, welche uns helfen werden, die Lehrlingswerkstätte aufzubauen. Mit den erhaltenen Unterlagen verfügen wir über Beispiele der notwendigen Baupläne und die primären Ausstattungsvorschläge der einzelnen Berufsbilder. Diese werden uns helfen, von Anfang an die richtigen Bauten zu erstellen und diese mit der notwendigen Infrastruktur auszurüsten.

Bei den Bauten wollen wir unsere gemachten Erfahrungen beim Bau der Schule nutzen. Die Bauqualität ist von entscheidender Bedeutung, um die Wartungskosten auf einem erschwinglichen Niveau zu behalten. Investitionen in die Bauqualität sind daher für die Werterhaltung der Gebäude entscheidend und für die langfristige Nutzung ausschlaggebend. Daher werden wir wieder mit dem gleichen Architekten und auch derselben Baugesellschaft zusammen arbeiten.

Das Grundstück

Wir kauften im 2013 das 44‘000 m2 grosse Grundstück und haben dadurch die Möglichkeit geschaffen, dieses Vorhaben auch tatsächlich umsetzen zu können. Die Nähe zum Schulcampus bringt den Vorteil, dass wir vorhandene Anlagen wie die Gebäude für die Administration und die Verpflegung (Küche und Speisesaal) auch für die zukünftigen Lehrlinge nutzen können.

   

Vocational Training Center / Neubau im Jahr 2016

Die ersten beiden Schulgebäude mit total 6 Klassenzimmer

 

Anfangs Januar 2017 konnten wir die beiden ersten Schulgebäude, mit je drei Klassenzimmer und vier Lagerräumen der Berufsschule übergeben. Damit wurde der ersten grosse Schritt für den Aufbau des neuen Lehrlingsausbildungszentrums realisiert. Gleichzeitig konnten wir auch die Toiletten- / Duschanlage und das Pförtnerhaus mit zwei Lagerräumen in Betrieb nehmen.

Toiletten- / Duschanlage im Lehrlingsausbildungszentrum

Unsere Lehrlinge arbeiten alle mit grossem Einsatz und Engagement um ihr Ziel eine staatlich anerkannte Berufslehre abzuschliessen. Neben theoretischen Fächern werden die Lehrlinge auch im praxisnahen Arbeiten ausgebildet, dies bei den ortsüblichen hohen Temperaturen. Daher ermöglichen wir den Lehrlingen nach getaner Arbeit sich unter einer Dusche frisch zu machen, bevor sie nach Hause gehen. 

Pförtnerhaus

In Tansania ist es üblich, dass ein Pförtner den Eingang und die Einfahrt zum Campus regelt und überwacht. Neben dem raum für den Pförtner haben wir noch zwei Lagerräume für die Geräte der Gärtner erstellt. Mit dem Wassertank neben dem Gebäude können wir sämtliche Gebäude mit Wasser versorgen. Das Wasser wird von unserem eigenen Wasserbohrloch in diesen Tank gepumt. Von dort aus fliesst das Wasser sowohl zur Schulanlage und zur Toileletten- / Duschanlage.  

Aufbau des Zentrums 2017 - 2020

Auch beim Aufbau des Berufsbildungszentrums steht für uns ein stufenweises Vorgehen im Vordergrund. Wir planen jährlich ein Gebäude mit drei Klassenzimmer zu erstellen.